NORDWIND REISEN GMBH, Maximilianstr. 17, 87700 Memmingen Tel. 08331 87073

  1. Startseite >
  2. Spitzbergen Reisen >
  3. Schiffsreisen >
  4. Reise 82° Nord - Spitzbergen Umrundung

82° Nord - Spitzbergen Umrundung

  • 12 Tage Schiffsreise mit Expeditionscharakter
  • Polarschiff M/V Hondius
  • Insel Kvitøya - Packeiskante - Eisberge - Gletscher
  • Eisbären, Walrosse und Robben
  • Zodiac- Ausflüge und Wanderungen

Der Schwerpunkt dieser Spitzbergen Reise liegt in der Erkundung der arktischen Natur und deren Tierwelt. Daher ist Flexibilität des Expeditionsteams und der Teilnehmer von größter Bedeutung. Der beschriebene beispielhafte Expeditionsverlauf dient nur zur groben Orientierung, welche Ziele und Möglichkeiten bei dieser Reise bestehen! Der Reiseverlauf kann variieren, einerseits durch den Einfluss der arktischen Eis- und Wetterbedingungen, andererseits auch, um auf aktuelle Ereignisse und Tierbeobachtungen spontan reagieren zu können.

1. Tag:

Vor Sie an Bord gehen haben Sie heute noch ausreichend Zeit für einen Rundgang durch Longyearbyen. Evtl. bietet sich auch die Besichtigung des sehr sehenswerten Museums an. Sie können auf einem kurzen Spaziergang rund um Longyearbyen Reste der ehemaligen Bergwerksanlagen sehen und im Zentrum der Siedlung in mehreren Geschäften interessante, lokale Souvenirs kaufen. Am späten Nachmittag erfolgt die Einschiffung im Hafen von Longyearbyen und am frühen Abend beginnt Ihre erlebnisreiche Schiffsreise durch den Isfjord.

2. Tag:

In Richtung Norden an der Westküste entlang fahrend, erreichen Sie den Krossfjord. Von hier aus fahren Sie mit den Zodiacs entlang des spektakulären 14. Juli Gletschers. Mit den Schlauchbooten (Zodiacs) des Polarschiffes gelangen Sie auf dieser Reise zu den schönsten Punkten der Küstenregionen. An den grünen Hängen in der Nähe des Gletschers gedeiht eine reiche Vegetation und am Kliff nisten Dreizehenmöwen und Dickschnabellummen. Hier bestehen gute Chancen einen Polarfuchs auf der Suche nach Futter zu entdecken. Sie besuchen auch die Forschungsstation Ny Alesund. Zu entdecken gibt es in dieser abgelegenen Siedlung neben anderen interessanten Zeitzeugen historischer Arktisexpeditionen, den eisernen Ankermast des Luftschiffes von Nobile. In unmittelbarer Nähe der Häuser befinden sich auch Brutplätze von Weißwangen- und Kurzschnabelgänsen sowie von Küstenseeschwalben.

3. Tag:

Sie erreichen nördlich von Nordaustlandet die Siebeninseln. Unsere Position ist hier bereits 81° nördliche Breite - die Entfernung zum geografischen Nordpol beträgt noch ca. 540 Meilen (870 Km). Walrosse, Eisbären und Elfenbeinmöwen bewohnen diese Inseln. Bei optimalen Bedingungen verbringen Sie hier, unter anderem mit Tierbeobachtungen, einige unvergessliche Stunden im Packeis.

4. - 5. Tag:

Wenn die Eisverhältnisse es erlauben fährt das Schiff weiter in den Norden auf etwa 82° - nördliche Breite. Obwohl die Eislage nicht vorhersehbar ist und die Ausdehnung der Packeises von Jahr zu Jahr variiert, ist es das Ziel dieser Reise, so nah wie möglich an die Eiskante zu kommen. In diesen Tagen werden Sie auf See sein, Anlandungen oder Zodiac-Fahrten sind nicht geplant.

6. Tag:

Sie fahren dem beinahe vollständig vom Eis bedeckten Nordaustlandet entgegen. Auf dieser Route passieren Sie das Gebiet, in dem der italienische Kapitän Sora im Jahr 1928 versuchte, die Nobile Expedition zu retten. Der Blick richtet sich hier auf die eindrucksvolle Gletscherfront des Schweigaardbreen. Alternativ ist auch eine Anlandung in Firkantbukta möglich. Hier können Sie bei einer Wanderung auf eine Anhöhe die herrliche Aussicht auf die endlose, karge Küstenregion mit ihren Eisbergen und Gletschern genießen. Bei den Zodiac Fahrten in diesem Gebiet können auch häufig Ringelrobben und Walrosse beobachtet werden.

7. - 9. Tag:

Die nur selten besuchte, ganz im Osten gelegene Insel Kvitøya ist das nächste Ziel Ihrer Reise. Diese Insel befindet sich in der Nähe des russischen Territoriums. Kvitøya wird von einer riesigen Eiskappe dominiert und nur ein kleiner Teil dieser polaren Kältewüste ist ohne Eis und Schnee. Eine Anlandung könnte an der westlichen Spitze, bei Andréeneset sein, wo die Expedition des schwedischen Forschers Andrée und seiner Gefährten im Jahre 1897 ein unglückliches Ende fand. Wenn es die Eisbedingungen zulassen steuert das Schiff weiter im Osten Kraemerpynten an, wo sich meist eine größere Gruppe von Walrossen aufhält. Südlich des Nordaustlandet ist ein Landgang auf der Insel Isisøya geplant, einem ehemals von Gletschern umgebenen Nunatak Bergmassiv. Die weitere Fahrt führt vorbei an der gewaltigen Eiskappe des Gletschers Bråswellbreen, entlang einer wunderschönen Küste, welche von unzähligen im Laufe der Jahrtausende vom Meerwasser gerundeten Steinen, bedeckt ist. Sie gehen auf der Barentsinsel im Freemansund an Land und wandern durch die einzigartige, arktische Tundra. Wenn die Eisbedingungen eine Fahrt mit den Zodiacs in die Diskobucht an der Westseite von Edgeøya zum Kapp Lee zulassen, können Sie hier auf einer schönen Wanderung die zahlreichen Vogelkolonien besuchen. Direkt unter den Nistplätzen warten oft Polarfüchse und manchmal auch Eisbären mit ihrem Nachwuchs auf leichte Beute aus den Vogelfelsen.

10. - 11. Tag:

Im Hornsund, in Südspitzbergen beeindrucken die zahlreichen Fjorde mit ihren Gletschern, die sich an den Hängen hinab ins Meer wälzen. Am Van Keulenfjord, auf der beeindruckenden Halbinsel Ahlstrandhalvöya, gehen Sie ein weiteres Mal an Land. Hier liegen noch die Überreste der Belugas die Anfang des 20. Jahrhunderts gejagt wurden. Während der Fahrt entlang der herrlichen Seitenfjorde des Bellsunds können Sie auf der weitläufigen, arktischen Tundra die grasenden Rentiere beobachten und die darüber liegenden Felshänge nach den brütenden Krabbentauchern absuchen.

12. Tag:

Ausschiffung am Hafen von Longyearbyen.

AusrufezeichenAusrufezeichen

Hinweise:
Basierend auf den Erfahrungswerten der Jahre 2013 bis 2018 liegen die Chancen die Insel Kvitøya zu erreichen und somit einer vollständigen Svalbard Umrundung bei 70%. Ist die geplante Route bedingt durch die Eisverhältnisse nicht möglich konzentriert sich das Programm auf eine Umrundung von Spitzbergen durch die Hinlopenstraße. Der Ablauf der Reise sowie die Landgänge mit den Zodiacs sind generell von den Wetter- und Eisbedingungen sowie von aktuellen örtlichen Landebestimmungen und Umweltschutzauflagen der AECO abhängig, der angegebene Reiseverlauf kann sich vor Ort ändern. Einzelplätze in 2-/3-/4-Bettkabinen sind bei Verfügbarkeit buchbar. Die Wanderungen und Ausflüge sind für Ungeübte zu bewältigen. Das Ein- und Aussteigen in die Zodiacs erfordert körperliche Beweglichkeit. Das Ausfüllen des medizinischen Fragebogens vor Reiseantritt ist vorgeschrieben.



Schiff-Hondius-klein.jpg, 3,4kB Schiffsdaten
& Kabinenplan
M/V Hondius



pdf.png, 2,4kB
Checkliste Reisegepäck
  

NORDWIND-Reisen-Logo.png, 4,1kB



1. Schiffsreise mit M/V Hondius


Leistungen:

  • Schiffsreise ab/bis Longyearbyen in gebuchter Kabinenkategorie
  • Vollpension an Bord
  • Landgänge mit Schlauchbooten
  • englischspr. Reiseleitung
  • Leihgummistiefel
  • Reiseführer Spitzbergen
  • Reisepreissicherungsschein

Nicht enthalten:

  • Persönliche Ausgaben
  • Getränke
  • Trinkgelder
  • Reiseversicherungen

Teilnehmer *:

M/V Hondius: mind. 90, max. 174 Personen

Reisetermine 2019:

M/V Hondius:
10.08. - 21.08. (englischspr. Reiseleitung)    Termin anfragen

Reisepreise pro Person ab Longyearbyen:

M/V Hondius:
4-Bett-Kabine/DU/WC, Etagenbetten, Bullauge, Deck 3: 5.000,-
3-Bett-Kabine/DU/WC, 1 Etagenbett, 1 Unterbett, Bullauge, Deck 3: 6.250,-
2-Bettkabine/DU/WC, 2 Unterbetten, Bullauge, Deck 3: 7.300,-
2-Bettkabine/DU/WC, 2 Unterbetten, Fenster, Deck 4: 7.850,-
2-Bett-Deluxe/DU/WC, 2 Unterbetten, Fenster, Deck 6: 8.400,-
2-Bett-Superior Außenkabine, Doppelbett, Deck 6: 9.400,-
Junior Suite, Außen, Doppelbett, Deck 7: 10.100,-
Grand Suite, Doppelbett, Balkon, Deck 7: 11.600,-
Einzelkabine/DU/WC, Bullauge, Deck 3: 12.410,-
Einzelkabine DU/WC, Fenster, Deck 4: 13.345,-
 

* NORDWIND REISEN kann bei Nichterreichen der Mindestteilnehmerzahl
die Reise bis spätestens 60 Tage vor Reisebeginn absagen.

Alle Preise in Euro

Infoblatt Pauschalreisen



2. An- und Abreisepaket: Longyearbyen


Wir buchen für Sie die zu Ihrer Reise passenden und verfügbaren Flüge und Hotels hinzu. Die genauen Daten hierfür erhalten Sie mit Ihrer Reisebestätigung. Die Flugbuchung erfolgt immer zu einem, zum Zeitpunkt der Buchung aktuellen, Sondertarif. Hierbei ist zu beachten, dass nur eine begrenzte Anzahl von Plätzen in den Sondertarifklassen zur Verfügung steht.
Auf Wunsch können weitere zusätzliche Zwischenübernachtungen in Oslo oder zusätzliche Übernachtungen in Longyearbyen in das An- und Abreisepaket mit eingebaut werden.
Preise für Hotels und Gästehäuser in Oslo und Longyearbyen auf Anfrage.

Leistungen:

  • Linienflüge (Economy) ab Hamburg, Frankfurt, Düsseldorf, München mit LH/SAS via Oslo nach Longyearbyen und zurück
  • 1 Freigepäck (max. 23kg) und 1 Handgepäck (max.8 kg)
  • alle Flugsteuern
  • 2 Nächte im Doppel- oder Einzelzimmer mit DU/WC/F vor und nach der Schiffsreise im Touristclass Hotel nähe Flughafen Oslo-Gardermoen
  • 2 Transfers in Longyearbyen vom Flughafen zum Hafen und zurück

Nicht enthalten:

  • Transfers in Oslo (bei Übernachtung in Oslo)
  • Getränke und Mahlzeiten auf allen Flügen
  • Reiseversicherungen

Sonder-Paketpreis pro Person

bei Unterkunft im DZ: ab 795,-
bei Unterkunft im EZ: ab 895,-
Weitere Abflugsorte auf Anfrage.  

Alle Preise in Euro