NORDWIND REISEN GMBH, Maximilianstr. 17, 87700 Memmingen Tel. 08331 87073

Startseite > Spitzbergen Reisen > Winterreisen > Reise Hundeschlitten Expedition Mount Newton Spitzbergen

Hundeschlitten Expedition Mount Newton Spitzbergen

  • 10 Tage Reise
  • Anspruchsvolle, mehrtägige Hundeschlitten Expedition
  • Übernachtungen meist in Expeditionszelten
  • Jeder Teilnehmer führt ein eigenes Gespann mit 5 - 6 Hunden

Herausforderung - intensiver können wir die Arktis kaum erleben! Eine anspruchsvolle Expedition die von Mensch und Hund Kondition, Energie und Durchhaltevermögen fordert. Belohnt werden wir mit einer atemberaubenden arktischen Naturkulisse, mit weiten Tälern, Fjorden, Bergen und endlos weiß schimmernden Gletschern. Es ist die Krönung wenn wir bei günstiger Witterung den höchsten Berg Spitzbergens, den Mount Newton erreichen. Wir übernachten in der eisigen Wildnis Spitzbergens einmal im Hüttenquartier am Nordenskjöld Gletscher und vier Nächte in speziellen Expeditionszelten.

1. Tag:

Flug via Oslo nach Longyearbyen, Ankunft nach Mitternacht. Transfer mit dem Flughafenbus zum Gästehaus nahe bei Longyearbyen. 2 Übernachtungen.

2. Tag:

Vormittags besteht die Möglichkeit zum Besuch des interessanten Svalbard Museums (fakultativ). Am Nachmittag heißt uns unser Guide willkommen und bespricht mit uns Ablauf und Programm der Tour. Jeder Teilnehmer überprüft und packt seine persönliche Ausrüstung für unser bevorstehendes Abenteuer.

3. Tag:

Nach dem Frühstück treffen wir unseren Guide und fahren zum Hafen, wo uns bereits ein Schiff erwartet das uns von Longyearbyen aus in ca. 4-5 Std. durch den eisfreien Isfjord in den nahen Billefjord bringt. Hier befindet sich die Nordenskiöld Lodge, unser gemütliches Basisquartier für diese Nacht. Wir lernen unsere Hunde näher kennen und machen uns mit der Technik des Hundeschlittenfahrens vertraut. Auf der Expeditionstour hat Sicherheit die höchste Priorität, deshalb werden wir vor Beginn der Hundeschlittentour über die notwendigen und zu beachtenden Regeln in der winterlichen Hocharktis bezüglich Wetter, örtlichen Gegebenheiten und zum Schutz vor Eisbären genauestens aufgeklärt.

4. Tag:

Unsere anspruchsvolle Hundeschlittenexpedition beginnt - die Schlitten werden bepackt, die Hunde eingespannt und die Startleinen gelöst. Unser Tourenführer führt die nötige Sicherheitsausrüstung wie Gewehr und GPS mit auf seinem Hundeschlitten. Wir gleiten dahin über die weiße, weite Landschaft und legen die ersten Kilometer nach Norden und über den Nordenskjöld Gletscher zurück. Vom Gletscher Plateau erwartet uns bei guter Sicht ein grandioser Ausblick über den Billeford. Abends errichten wir unsere Zelte, jeder packt mit an und so ist auch bald die Fütterung der Hunde und die Zubereitung unseres Essens geschafft. Wir genießen die Ruhe und Stille der endlosen Schneelandschaften und können beruhigt die Nacht verbringen, denn die Hunde werden uns mit ihrem Heulen und Bellen wecken, sollte sich ein Eisbär unserem Camp nähern.

5. - 6. Tag:

Die folgenden Expeditionstage bringen körperliche Anstrengung aber auch jede Menge Abenteuer, Freude sowie neue, einzigartige Eindrücke und Erlebnisse. Alles ist möglich; Kälte, Nebel, Schneestürme - Sonne und blauer Himmel. Erlauben es die Wind- und Wetterbedingungen ziehen wir zielstrebig zum Mount Newton, auf Norwegisch heißt Newtontoppen, mit einer Höhe von 1713m der höchste Berg Spitzbergens. Wir schlagen unser Zeltlager je nach zurückgelegter Tagesetappe in der winterlichen Wildnis Spitzbergens auf, versorgen die Hunde und bereiten unsere Mahlzeiten zu. Der Aufstieg zum Mount Newton bedeutet für Mensch und Tier manch anstrengende und abenteuerliche Passage, aber Gespann und Hundeführer sind nun schon zu einer Einheit zusammengewachsen. An steilen Passagen müssen wir den Schlitten auch schieben um voran zukommen. Doch sind wir erst oben am Gipfel angekommen, blicken wir bei klarer Sicht weit hinaus in die Arktis und genießen deren märchenhafte Schönheit. Nicht viele Menschen haben das Glück hier oben zu stehen. Gipfel Picknick! Anschließend geht es in rasanter Fahrt zurück zu unserem Zeltlager.

7. Tag:

Wir passieren faszinierende Bergregionen und fahren über eindrucksvolle Gletscher. Mit etwas Glück können wir sogar aus sicherer Entfernung Eisbären beobachten. Rückkehr zum Hüttenquartier am Nordenskjöld Gletscher, wo Betten und die wärmende Sauna für uns bereit stehen. Doch zuerst versorgen wir unsere treuen Vierbeiner, denn ohne sie wäre dies alles nicht möglich gewesen. Beim gemeinsamen Abendessen blicken wir auf erlebnisreiche Expeditionstage zurück.

8. Tag:

Heute heißt es Abschied nehmen. Ein Schiff bringt uns durch den eisfreien Isfjord zurück in die Zivilisation nach Longyearbyen. Transfer zum Gästehaus. Der Abend steht zur freien Verfügung. In Longyearbyen gibt es mehrere gute Restaurants um den Abend gemütlich ausklingen zu lassen. Übernachtung in Longyearbyen.

9. Tag:

Transfer zum Flughafen. Flug nach Oslo. Hotelübernachtung nähe Flughafen.

10. Tag:

Rückflug.

AusrufezeichenAusrufezeichen

Jeder Teilnehmer (Mindestalter 18 J.) führt ein Gespann. Vorkenntnisse im Hundeschlittenfahren sind erforderlich. Körperliche Fitness, Teamgeist und die Bereitschaft sich auf etwas Neues einzulassen sind Voraussetzung. Ebenso ein gewisses Durchhaltevermögen und der Wille, Kälte, Wind und Sturm zu ertragen. Tagesetappen liegen bei ca. 25 - 30 km und einer Dauer je nach Strecke, Länge der Pausen und Witterung zwischen 7 - 9 Stunden pro Tag. Das Ein- und Ausspannen, Versorgen und Füttern der Hunde, Zeltauf- und Abbau sowie die Zubereitung der Mahlzeiten erfolgt in der Gruppe gemeinsam. Kälteschutzkleidung, Campingausrüstung, arktistauglichen Schlafsack und Isomatte werden vor Ort gestellt. Bedingt durch Wettereinflüsse und veränderte Eisbedingungen in den Fjorden und auf den Bergen kann es zu Routen Änderungen und Programmverschiebungen kommen, dies ist jederzeit möglich und ausdrücklich vorbehalten.

pdf.png, 2,4kB
Checkliste Reisegepäck



NORDWIND-Reisen-Logo.png, 4,1kB


Leistungen:

  • Linienflüge SAS/LH und Norwegian (Economy) ab Berlin/Frankfurt/München nach Longyearbyen & zurück
  • alle Flugsteuern
  • 3 Nächte im DZ ohne DU/WC inkl. Frühstück im Gästehaus bei Longyearbyen
  • 1 Nacht im DZ/DU/WC inkl. Frühstück im Hotel nähe Flughafen Oslo
  • 2 Transfers in Longyearbyen vom/zum Flughafen mit Flughafenbus
  • 2 Transfers vom Gästehaus zum Hafen in Longyearbyen und zurück
  • 2 Bootstransfers lt. Programm
  • 5 Tage Hundeschlittengespann mit 5-6 Hunden pro Teilnehmer
  • 2 Nächte in der Wildnishütte im 2-Bettzimmer
  • 3 Nächte im Expeditions-Gruppenzelt
  • Campingausrüstung für die Zeltübernachtungen
  • Vollpension (mittags Picknick) ab 3.Tag mittags bis 8.Tag mittags
  • Leihausrüstung: Kälteschutzkleidung (Jacke, Hose, Stiefel, Handschuhe, Mütze, Skibrille), Schlafsack, * Isomatte
  • englischspr. erfahrene Tourenführung mit nötiger Sicherheitsausrüstung während der Tour
  • Search and Rescue Versicherung
  • pro Zimmer 1 Reiseführer Spitzbergen
  • Reisepreissicherungsschein

Nicht enthalten:

  • Shuttlebus Flughafen Oslo zum/vom Hotel (ca. 15,-Euro)
  • 2 Transfers am 2. Tag zw. Gästehaus und Agentur in der Ortsmitte (ca. 2km)
  • Verpflegung in Oslo/Longyearbyen (außer Frühstück)
  • Getränke (außer Tee/Kaffee)
  • Museum Longyearbyen, ca. 50,- NOK
  • Getränke und Mahlzeiten auf allen Flügen
  • Reiseversicherungen

Teilnehmer *:

Mind. 3, max. 7 Personen

Reisetermin 2019:

22.04. - 01.05.


Reisepreise pro Person:

ab Berlin, Frankfurt, München: 4.535,-
 
Zusätzlich gegen Aufpreis buchbar:  
DZ/DU/WC im Basecamp Trappers Longyearbyen Hotel (3 Nächte): 200,-
 
EZ Gästehaus Longyearbyen & EZ/DU/WC Hotel in Oslo (ges. 4 Nächte): 290,-
EZ/DU/WC im Basecamp Trappers Hotel Longyearbyen & EZ/DU/WC Hotel in Oslo (ges. 4 Nächte): 590,-

Preise für andere Abflugsorte auf Anfrage.

Alle Preise in Euro

Infoblatt Pauschalreisen


* NORDWIND REISEN kann bei Nichterreichen der Mindestteilnehmerzahl
die Reise bis spätestens 60 Tage vor Reisebeginn absagen.